Sonntag, 3. Juli 2016

Die Ruhe vor dem Sturm

Die letzten Wochen verliefen hier auf dem Blog recht still und heimlich, da sich bei uns privat einiges getan hat. Dies hat nicht etwa mit einer Blogdepression zu tun, da ich viele Beiträge in Vorbereitung habe (neuer Windeltest, Langzeittest Dyson Hot&Cool oder weitere LC Rezepte) und diese auch bald starte.

 Nein, wir haben uns immobilientechnisch geupgradet ;-) Wir waren ja nun monatelang auf Haussuche, was offenbar doch schwieriger scheint, als zuerst gedacht. Selbst wenn man entsprechende Finanzmittel zur Verfügung hat, kann man nicht einfach so ein Haus bzw. Grundstück kaufen. Neeeeeein, nein.

Warum:
Der Immobilienmarkt ist derzeit stark umkämpft, es gibt im mittleren Preissegment unglaublich viele Interessenten und so sind passende und ansprechende Häuser in spätestens 3-4 Wochen verkauft.
In unserer Region (Grossraum Wels, Oberösterreich ) besteht dazu noch das Problem, das "günstige" Häuser mit normalen Garten (800-1000m2) nun seit einigen Jahre plötzlich zu total übertriebenen Preisen gehandelt werdem, NUR weil sie in Stadtnähe (<10km) liegen. Dazu muss gesagt werden, die Häuser sind nicht nur modernisierungsbedürftig, sondern eher renovierungsbedürftig, da Baujahr 1965-1975). Und trotzdem gehen gerade solche Hütten weg wie warme Semmel.

Nun wäre ich nicht der totale Sparfuchs, wenn mir der Preis egal wäre. Nein ich möchte keine 300k für ein altes Haus zahlen, wo man nochmal 100k reinstecken muss. Das ist offenbar auch der Grund für unsere lange Sucherei...aber naja. Ein Hauskauf will gut durchdacht sein.

In der Zwischenzeit haben wir einige Anbote (Vorvertrag) unterschrieben, wo der angepeilte Kaufpreis unter dem Schockpreis^^ lag, weil jeder Mensch irgendwo eine Schmerzgrenze hat.

Und nun endlich hat es geklappt:


Bis zur endgültigen Übergabe sind nun noch einige Termine zu erledigen und damit verlängert sich meine Sommerpause etwas ;-)
Es geht jetzt alles erstmal richtig los, aber es lohnt sich.


P.S.
Die Bestellung und Versand der DDR Babykalender läuft (mit etwas Verzögerung) auch an.

Samstag, 30. April 2016

Der Ösi-Aufschlag

Wer in Österreich lebt und hin und wieder über die deutsche Grenze schaut, ist schnell mal ziemlich schockiert. Identische Produkte aus dem Bereich Kosmetik, Haushalt und auch Grundnahrungsmittel sind nämlich in der rot-weiß-roten Alpenrepublik mindestens 15-20% teurer.



Bei unserem letzten Einkauf in Passau habe ich daher mal die Preise eines Familieneinkaufs genauer gecheckt! Das Ergebnis war in allen Fällen eine Frechheit.

Montag, 25. April 2016

DIY: Stiftehalter selbstgemacht

Da sich bei uns in letzter Zeit immer mehr Mal- und Bastelsachen angesammelt haben, musste irgendwann eine Lösung für das Stiftechaos her. Für kreative Kleinkinder gibt es nämlich einiges zu verstauen: Buntstifte, Filzstifte, Wachsmalstifte, Stempel und vieles mehr.

Und weil man im Internet kaum einen individuellen Stiftehalter findet, bleibt nur eins übrig:
DO IT YOURSELF!




Die Bastelmaterialien hat nämlich jeder Haushalt bereits zur Hand: leere Kosmetikbehälter!
Los gehts!

Sonntag, 24. April 2016

Rezept: Milchschnitte ohne Zucker & Mehl (Low Carb)

Ganz durch Zufall bin ich auf die Idee gekommen, die normale Milchschnitte mal nachzumachen. Und da es als Snack in der Low Carb Ernährung (=kaum Kohlenhydrate) sein soll, muss es ohne Zucker und Weißmehl sein.

Ich war beim Backen zwar zuerst skeptisch, aber im Endeffekt ist es super geworden:
die LC Milchschnitte^^



Zum Rezept:

Sonntag, 10. April 2016

Ich bin schon sooo gross!

Erst vor Kurzem feierten wir gemeinsam mit (der eingeflogenen Familie) den 2. Geburtstag der kleinen Prinzessin. Die Woche war recht anstrengend, da die Eingewöhnung in der Krabbelstube natürlich nebenbei lief, aber es war trotz allem eine schöne Feier mit der Familie. Meinen ehrgeizen Plan einer Motto-Party in Marienkäfer-Design musste ich jedoch aus Zeitgründen zumindest bei der Geburtstagstorte etwas runterschrauben. Aber dazu später mehr.


Geschenke gab es reichlich, wir haben alle gut gegessen und jeder war erstaunt, wie groß das Geburtstagskind nun (im Vergleich zum vorherigen Jahr) geworden ist. Letztes Jahr gab es nämlich noch reichlich Kollisionen mit dem Esstisch bzw. dem Unterbau.
Und nun? Kein Problem mehr, wenn man drüber schauen kann ;-)


Samstag, 2. April 2016

Eingewöhnung in der Krabbelstube


Der Monat März war für uns Mädels hier eine turbolente Zeit, daher gab es auch wenig neue Beiträge hier. Wir haben mit der Eingewöhnung in der Krabbelstube begonnen und da ich als Mutter ja nicht wirklich wusste, was auf mich zukommen wird, sind wir die ganze Geschichte langsam angegangen. Ich habe mir die Zeit genommen, um vor Ort zu sein, auch wenn ich nur als Beobachter da war.




Was in unseren ersten 4 Wochen alles passiert ist, erzähle ich heute mal.


LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...